Since

2010

Geschichte

       von Kaifischer       

Im Norden Deutschlands entstand die erste Ursprungsidee zu unserem Kaifischer. Mit dem Erwerb einer in die Jahre gekommenen Pfaff-Nähmaschine BJ 1956 wurden im Jahr 2010 bei Kiel die ersten Nadelstiche gesetzt. Zunächst entstand, ausschließlich für den Eigenbedarf, ein Gürtel aus Feuerwehrschlauch

sowie eine Kulturtasche mit LKW-Plane.

 

Mit der Leidenschaft zum Wasser, Strand und Meer, sollte nun eine Tasche entstehen, die stabil, langlebig und gleichzeitig auch nachhaltig ist. Die Komponenten waren schnell gefunden: Die LKW-Plane, die den notwendigen Schutz vor Spritzwasser gewährleistet. Der Feuerwehrschlauch, der den Taschen die nötige Festigkeit gibt und der Anschnallgurt, der für den angenehmen Tragekomfort sorgt.

Im Laufe der Zeit sind immer wieder neue Materialien dazugekommen, welche wir in unseren Taschen verarbeiten, wie beispielsweise alte Seesäcke, Segeltuch von Traditionsseglern, Leder oder gebrauchte Fahrradschläuche. Durch die Zusammensetzung der zum Großteil widerverwendeten Materialien, mit zum Teil Prägung ihres Vorlebens, ist jede Tasche ein Einzelstück.

Da Nachhaltigkeit für uns ein großes Thema ist, lassen wir unsere Taschen ausschließlich in Deutschland fertigen. Seit 2014 arbeiten wir bereits mit einer Kieler Werkstatt zusammen, welche Menschen mit körperlichen oder psychischen Einschränkung beschäftigt.

 

Und für neue Ideen setzen wir uns immer wieder gern an die gute alte Pfaff-Nähmaschine.

Gründer

 Wir sind Kaifischer 

200214-kai.jpg
Kai Fischer
200214-jenni.jpg
Jennifer Fischer